Freiräume

Freiräume

Beispiele für unsere Arbeiten in Freiräumen finden Sie auf dieser Seite.

Roter Platz in Kreuztal

Am 12.08.2015 haben wir mit der Umgestaltung des Roten Platzes in Kreuztal begonnen. Dafür nutzen wir insgesamt 5.300 m² Pflasterklinker. Die Umgestaltung soll bis zum 30.04.2016 fertig gestellt werden. Neben dem neuen Pflaster sind weitere Sitzgelegenheiten und eine neue Beleuchtung für einen der zentralen Punkte Kreuztals vorgesehen.

Ausschreibungsplan herunterladen


Besucherzentrum der Krombacher Brauerei

Planung und Gestaltung der Außenanlage durch Sonntag+Partner, Siegen. Erstellung des Pflanz- und Ausführungsplans durch Achinger Landschaftsarchitektur. Bauausführung: Achinger Gärten und Freiräume.


DRK-Kinderklinik Siegen

Die DRK-Kinderklinik Siegen hat ihren Erweiterungs- und Neubau auf dem ehemaligen Kasernengelände Wellersberg offiziell eingeweiht. In den vergangenen Jahren wurden neben einem neuen Eingangsbereich mit zentraler Aufnahme vorhandene Stationen im Hauptgebäude erweitert.

Von etwa 20.000 Quadratmetern ehemaligem belgischen Garnisonsgelände sind jetzt bereits 13.000 Quadratmeter bebaut.

Mit unserem ARGE-Partner Fritz Herzog AG bauten wir die kompletten Außenanlagen und gestalteten mit unserem Achinger-Team die Pflasterungen, Grünbereiche, Treppenanlagen und Innenbereiche.


Außenanlagen der Siegerlandhalle

Eines unserer größten Modernisierungsprojekte im Siegerland war der Umbau der Siegerlandhalle. Das Tagungs- und Kongresszentrum ist im Umkreis von rund 80 Kilometern die größte Veranstaltungseinrichtung. Insgesamt wurden rund 8,5 Millionen Euro investiert.

Die Außenanlagen – vom Grünflächenamt der Stadt Siegen geplant – wurden von uns gestaltet. Wir haben über 2.500 m² Großformat-Pflaster der Firma Metten verbaut. Sitzquader und Bodenstrahler für die Beleuchtung des alten Baumbestandes geben der Anlage einen ganz besonderen Akzent. Die dem Bauhausstil angelehnte kubistische Glasarchitektur setzt sich in den seriell angeordneten schwarzen Pflasterstreifen fort.

Für die neue Außenanlage wurden von uns folgende Materialien eingesetzt:

  • 21 m Sitzblöcke in 100/30/50 cm, in 6 Teilabschnitten zur räumlichen Abgrenzung der Vorfläche entlang des Bürgersteiges an der Koblenzer Straße. Hierauf wurden anthrazit-grau beschichtete Einzelsitze von Erlau aus Stahlrohr und Drahtgitter verdübelt.
  • 2.050 m² Belagsfläche aus LaLinia-Betonpflaster 30/30/12 cm in granithell, sandgestrahlt, Oberfläche CleanTop protected in Schutzfaktor CF 90 zur reduzierten Schmutzaufnahme mit algen- und mooshemmender Beschichtung, im Kreuzfugenverband verlegt.
  • 200 ² Akzentuierung der Belagsfläche durch Bänderungen aus vorgenanntem Material in basaltanthrazit.
  • 250 m² Truck-Parkfläche aus Asphalttragschicht mit Splittmastixasphalt-Oberfläche.

Ferner erfolgte die übliche Möblierung der Außenfläche durch das Setzen von Fahnenmasten, Überfahrschutz der Baumwurzeln durch Buderus-Baumroste in Grauguß mit Stahl-Unterkonstruktion sowie das Setzen von anthrazit-grau beschichteten Abfallbehältern mit Ascher von Erlau.


Außenanlage Polizeigebäude Dillenburg

In einer knapp zweijährigen Bauzeit wurde in der Hindenburgstraße in Dillenburg ein modernes und funktionales Polizeigebäude errichtet, in der die Mitarbeiter von Schutzpolizei, Kripo und Verkehrsdienst Lahn-Dillenburg unter einem Dach arbeiten. Die gesamte Außenanlage wurde während einer sechsmonatigen Bauzeit von Achinger gestaltet.

Der Haupteingangsbereich vermittelt durch klare Linienführung ein dezentes Understatement: Große anthrazit-sandgestrahlte Magnumplatten wurden in einem schachbrettartigen Muster angeordnet, welche wiederum durch Pflasterbänderungen in Granitsandgestrahlt aufgelockert werden. In dieses Raster fügen sich sechs Baumstandorte ein, welche durch die geschickte Anordnung von Sitzbank-Quadern, die Baumkrone ausleuchtenden Bodenstrahlern und ein farblich abgestimmtes Repertoire an Ausstattungselementen ein für den innerstädtischen Raum wohnliches Ambiente vermitteln und zum Verweilen einladen.

Ein weiteres gestalterisches Highlight bildet die Dachbegrünung im Innenhof, in welcher durch künstliche Aufschüttungen eine perfekt modellierte Hügellandschaft im Miniaturformat geschaffen wurde. Eine per Autokran in den Innenhof versetzte Bergbau-Lore, gefüllt mit landschaftstypischen Diabas-Blöcken, stellt eine gestalterische Referenz an die vom Bergbau und der Eisenverhüttung geprägte Region des Lahn-Dill-Kreises dar.

Der rückwärtige Parkplatzbereich, auf dem insgesamt 3.800 m² Betonpflaster verlegt wurden, ist eher funktional geprägt und nur durch schmale Beetrabatten und rasterartig angeordnete Heckenabschnitte aufgelockert.

Die moderne  Außenanlagengestaltung erfährt zudem auch einen wichtigen ökologischen Aspekt: Sämtliche Dachabwässer werden an Ort und Stelle durch eine unter den Pflasterflächen angeordnete Rigolen-Versickerung abgeführt.


Außenanlage des Arbeitsamtes Siegen

Im Zuge der Erweiterung des Arbeitsamtes Siegen wurde auch der Freiraum rund um das Gebäude verändert, erweitert und neu gestaltet. Herzstück des Freiraumes ist der neu geschaffene Innenhof. Ein einladender Bereich für die Mitarbeiter, der durch seine Bepflanzung für Abwechslung sorgt: Fünf Streifen inszenieren unterschiedliche Pflanzthemen wie „Bambus“, „Buchs“ und „Stauden“. Ein großzügiger Sitzbereich lädt die Mitarbeiter ein, zu verweilen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Der Hauptzugang zum Arbeitsamt wird richterförmig befestigt. Heckenelemente unterstützen die Raumwirkung. Auf dem Vorplatz enttseht ein Parkplatz für Mitarbeiter und Besucher. Über der Tiefgaragenzufahrt bildet eine Stahlpergola den räumlichen Abschluss zur Straße hin. Entlang der übrigen Grundstücksgrenzen definieren neu gepflanzte Bäume und Sträucher den kommunikativen Raum.

Aufraggeber & Architekten: KSP Engel und Zimmermann, Braunschweig

  • Planungszeit: 2000 - 2004
  • Bauzeit: 2003 - 2004
  • Bearbeitungsfläche: 5.500 m²
  • Gesamtkosten: 460.000 EUR

Anlage zur biologischen Abwasserreinigung

Mittelpunkt des Wald-Geschehens ist die ehemalige Försterei Hohenroth, erstmals 1854 erwähnt. Sie liegt idyllisch auf dem Gebiet der Stadt Netphen in der Gemarkung Obernau mitten im Wald, am Schnittpunkt von zwei mittelalterlichen Handelsstraßen, der Kohlen- und der Eisenstraße.

Durch Umbaumaßnahmen des Landes NRW, vertreten durch das Forstamt Hilchenbach, ist hier ein Informationszentrum für Wald, Forstwirtschaft, Naturschutz und Waldbegegnung entstanden.

Der Verein "Waldland-Hohenroth e. V." hat sich zum Ziel gesetzt, das Erleben des Waldes vielfältig und kreativ zu vermitteln. Er will die Wechselbeziehungen zwischen Wald und Mensch nahe bringen; er will unser modernes Wissen um die lebensspendende Kraft des Waldes in ihren ökologischen und ökonomischen Aspekten berücksichtigen; und will auch das "ältere Wissen" einbringen, demgemäß der Wald ein Fluchtpunkt für Geist und Seele des Menschen ist.

Ökologisches Bauen – innen und außen – waren die Vorgaben bei der Sanierung des alten Forsthauses. Wir waren beauftragt eine Pflanzenkläranlage zur biologischen Abwasserreinigung zu entwickeln und zu bauen.


Spielplatz in Siegen

Umgestaltung eines Spielplatzes für die Stadt Siegen.


Naturerlebnisbade Deuz

Von der Stadt Netphen hat der Trägerverein Freibad Deuz das alte Freibad übernommen, das von Achinger als Generalunternehmer in ein Naturerlebnisbad mit vollbiologischer Wasseraufbereitung umgebaut wurde.

Ein besonderes Gestaltungselement ist der Sprungfelsen im Erlebnisbereich aus großvolumigen Diabas-Felsen, welche bis auf drei Meter Sprunghöhe aufgeschichtet wurden. Das Freizeitangebot wird ergänzt durch:

  • ein über 200 m² großes Beachvolleyball-Feld
  • ein 100 m² großes Kleinkinderbecken mit integrierter Wasserrutsche
  • einen bis 3,60 m tiefen Schwimmerbereich von 450 m² Wasserfläche
  • einen bis 1,30 m tiefen Nichtschwimmerbereich von 130 m² Wasserfläche
  • ca. 75 m² Holzdeckflächen, auf welchen Liegestühle zum Verweilen einladen
  • ca. 6000 m² Liegewiesenflächen, auf welchen im Schatten großer Bäume ein Ausruhen im kühlen Schatten möglich ist

Das insgesamt 1.200 m³ große Wasservolumen mit Nutzbereich wird vollbiologisch gereinigt, also ohne Chemie und Chlor.


Lidl-Markt in Bad Berleburg

Kompletterstellung der Außenanlage mit 3.000 m² Pflaster in acht Wochen.


Neugestaltung der Außenanlagen der Krombacher Brauerei


Weiße Villa im Dresler Park, Kreuztal

Umgestaltung der über Jahre vernachlässigten Außenanlage des Dreslers Parks im Stil eines englischen Landschaftsparks getreu der ursprünglichen Planungskonzeption aus dem 19. Jahrhundert.

Anlage ausgedehnter Segmentbogenpflasterungen im unmittelbaren Umfeld der Villa, Neugestaltung der Torpfeiler am Haupteingang sowie zweihäuptiger Natursteinmauern am Eingang der öffentlichen Bibliothek im Kellergeschoss.

Erschließung des Parks durch Anlage von Kalksplittwegen unter besonderer Berücksichtigung des alten Baumbestandes.


Kaisergarten in Siegen

Anlage ausgedehnter Klinkerflächen, die durch Einfügen von oberflächenveredelten Granitplattenstreifen und Bodenstrahlern aufgewertet wurden. Die Anlage eines opulent bepflanzten Hochbeets aus Vormauer-Klinkern akzuentiert das Zentrum der Gesamtanlage.