Think grey!

Neue Baustelle

Eine in die Jahre gekommene Trockenmauer aus Raumländer Grauwacke sollte ausgetauscht werden durch ein handwerklich gut gemachtes Wechselschichtmauerwerk aus Bergischer Grauwacke.

Die neue Mauer zeichnet sich aus durch werkseitig hammerrecht geschlagene Steine von 4 – 30 cm Höhe und 20 – 30 cm Einbandtiefe, die mit entspr. Hinterbetonierung als unregelmäßiges Schichtenmauerwerk aufgesetzt werden und passend zum Mauerverband vor Ort noch nachgeschlagen wurden.

Die oberseitige Böschungsbepflanzung wird noch im Frühjahr ergänzt durch eine im Grundton vorwiegend weißer Blütenfarben komponierte Staudenpflanzung.

Hierzu passend wurde auch der neue Terrrassenbelag im Römischen Verband aus bruchrauhen Greystone-Platten umgestaltet deren Harzfugen keinerlei Unkraut mehr durchlassen.